OutDoor

Kontakt

Stephanie Beiswenger
Stephanie Beiswenger
Projektreferentin
+49 7541 708-414
+49 7541 708-2414
Kerstin Moßmann
Kerstin Moßmann
Projektreferentin, Aussteller-Betreuung
+49 7541 708-416
+49 7541 708-2416
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucherservice
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Ausstellerstimmen zur OutDoor 2018

Roland Tyson, Gründer und Geschäftsführer Sea to Summit:

„ Die OutDoor ist das wichtigste Event für uns bei Sea to Summit und wir haben wieder alle brandneuen Produkt Samples und ein 13-köpfiges Team aus Australien mit eingeflogen. Die weite Anreise lohnt sich, weil wir wissen, dass wir uns auf das Publikum, das Programm und vor allem auch die tolle Atmosphäre hier am Bodensee verlassen können. Das hohe Level an Produktinteresse sowie die Leidenschaft für den Outdoor-Sport hat uns beeindruckt. Die OutDoor hat es wieder einmal geschafft, eine Show auf die Beine zu stellen, die die gesamte Industrie inspiriert und jeder, der durch diese Hallen läuft, freut sich darüber, Teil davon zu sein.“


Andreas Schechinger, Geschäftsführer Tatonka :

„ Die OutDoor 2018 war wieder eine sehr erfolgreiche Messe. Die Präsentation von Produktneuheiten und unserer Marken konnte im gewohnt professionellen, wie internationalen Rahmen stattfinden. Insbesondere für die Pflege der Handelskontakte aus dem DACH-Raum hat die Messe für uns nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert. Trotz der unklaren Zukunft und der Entscheidung der EOG, die Messe zukünftig in München zu organisieren, waren aus unserer Sicht keine negativen Auswirkungen auf die Frühjahr/Sommer-Orderrunde 2019 zu spüren. Wie viele unserer Kunden hätten wir es begrüßt, wenn beide Messegesellschaften ihre Zukunftskonzepte der gesamten Branche im Umfeld der Messe klar kommuniziert hätten. Unabhängig davon, in welchem Rahmen wir uns im nächsten Jahr präsentieren werden, möchten wir uns auf jeden Fall für 25 Jahre erfolgreiche und partnerschaftliche Zusammenarbeit beim Aufbau einer eigenständigen Outdoor-Branche bei der Messe Friedrichshafen und ihrem gesamten Team bedanken.“


Simon Wu, Gründer und Inhaber Piorama:

„Wir haben das erste Mal auf der OutDoor ausgestellt und wir sind sehr positiv überrascht, da wir im Vergleich zu anderen Messen hier viele ‚High Quality‘ Besucher angetroffen haben. Wir haben viele Kontakte geknüpft und sind sehr angetan von der ganzen Veranstaltung, die auch besonders von dem schönen Gelände, der guten Atmosphäre und dem tollen Angebot lebt. Wir stellen in der Lifestyle Collection aus, was für uns der ideale Standort ist, da die Besucher, die in diesen Bereich kommen, offen sind für neue Marken und neue Konzepte. Das Design der ganzen Area ist super. Die Organisation der Messe lief reibungslos. Wir sind zufrieden mit der Veranstaltung hier in Friedrichshafen.“


Thomas Bucher, Pressesprecher Deutscher Alpenverein (DAV):

„Wir sind mit unserer Präsenz auf der OutDoor in Friedrichshafen sehr zufrieden. Zum einen die Deutsche Meisterschaft im Bouldern, die wir am Rande der Messe veranstaltet haben: Der Wettkampf fand in toller Atmosphäre statt, war sehr gut besucht und lief perfekt ab. Und zum anderen hat sich unsere Standpräsenz im Foyer West einmal mehr als Branchentreff bewährt.“


Christian Schneidermeier, CEO Ortovox:

„Ich persönlich finde es wirklich schade, dass es das letzte Mal in Friedrichshafen ist. Hier am Bodensee ist eine schöne Location und eine tolle Stimmung. Bei uns in der Branche kommt es auf Emotionen an und das hat hier immer gepasst.“


Mike Wallenfels, Hydro Flask Vice President International Sales:

„Hydro Flask hatte eine sehr produktive OutDoor-Messe, da wir unsere wichtigsten Hauptkunden, Händler und Vertreter treffen konnten. Wir freuen uns immer über die Atmosphäre und planen, auch weiterhin zur OutDoor zu kommen. Danke für die Austragung einer freudigen und effizienten Messe.“


Jan Schapmann, Geschäftsführer Marmot Mountain Europe:

„Wir können nach der Messe grundsätzlich eine sehr positive Bilanz ziehen. Wir hatten die Möglichkeit, sowohl konkret mit Kunden über unsere Produkte, Innovationen und Markenstrategien zu sprechen als auch darüber hinaus viele wertvolle Gespräche mit Partnern innerhalb der gesamten Branche zu führen. Die OutDoor ist für uns eine wichtige Kommunikationsplattform und wir freuen uns darauf, das Format gemeinsam weiterzuentwickeln. Der Fokus liegt sicher weniger auf einzelnen Produkten und Technologien als früher. Wir besprechen auf der Messe immer öfter gemeinsame Strategien und Geschäftsmodelle und können damit zusammen mit Händlern und Branchenkollegen auf die veränderten Anforderungen des Marktes reagieren.“


Steffen Sator, Inhaber Out-Trade GmbH und Faltboot.de:

„Als Hersteller von ultraleichten PackRafts und hoch portablen Rucksack-Kajaks sind für uns die Outdoor- und Sportfachhändler ein wichtiger Kundenkreis. Die OutDoor ist für uns deswegen ein fester Bestandteil nicht nur für die Kundenpflege, sondern verstärkt für die Kundenakquise, zumal wir dort ein breit gefasstes und sehr internationales Kundenklientel erreichen, welches wir nicht zwangsläufig auf den Special-Interest-Messen sehen. Für uns ist es ebenso wichtig, dem Handel zu zeigen, dass das Thema der faltbaren und portablen Boote ein dauerhaftes Thema ist, welches in vielen Outdoor- und Sportgeschäften einen Platz verdient. Das Feedback der vielen guten Gespräche am Bodensee bestätigt uns darin seit Jahren. Auch im Jubiläumsjahr ziehen wir insgesamt gesehen eine positive Bilanz und sind gespannt, wohin die Reise der OutDoor in Zukunft geht. Leichte, klein verpackbare Kajaks oder Rafts sind für eine riesige Endkundengruppe spannend, erweitert die Einsatzmöglichen „draußen“ enorm und der Handel hat hier mit wenig Aufwand die Chance, dem Kunden einen echten Mehrwert zu bieten und seine Position im Wettbewerb zu stärken.“


Waltraud Lenhard, Geschäftsführerin Leki:

„Grundsätzlich sind wir zufrieden, die Kundenfrequenz hat zwar in den letzten Jahren nicht zugenommen, aber die Qualität stimmt und die Kunden kommen gezielt zu uns. Wir sind seit Anbeginn der OutDoor dabei. Dies ist nach wie vor eine wichtige Messe, weil der persönliche Kontakt wichtig ist.“


Christian Wolfsegger, Sales Manager Dachstein:

„Wir sind bisher mit dem Messeverlauf zufrieden. Wir haben erwartet, dass die Kundenfrequenz etwas weniger ist, haben es aber dennoch geschafft, unsere wichtigen Kunden zu erreichen. Wir appellieren, dass die Messe als Branchentreffpunkt sehr wichtig ist.“


Peter Wöstmann, PR Manager Ortlieb Sportartikel:

„Für uns war es eine sehr gelungene Messe, mit vielen guten Gesprächen und natürlich einem echten Highlight, der Verleihung des OutDoor Industry Award in Gold für den Atrack. Das Feedback und die Resonanz darauf waren enorm.“


Georg Haas, Geschäftsführer Outdoor Blogger Network (OBN):

„Die Bloggerbase und das Influencer-Programm auf der OutDoor haben wieder maßgeblich zur moderneren Aufstellung der gesamten Outdoor-Branche beigetragen. Messe, Influencer, Aussteller und Besucher profitieren von der zukunftsweisenden Partnerschaft zwischen OBN und der Messe Friedrichshafen.“


Francis Markert, Reiseblogger und Drohnen-Pilot my-road.de:

„Was für eine legendäre Party! Die Musik war großartig und die Stimmung hätte nicht besser sein können. Sogar im Pool hat die Menge getanzt.“


Nora Kühner, Inhaberin Nora Kühner – Fashion, Design, Consulting:

„Ein Knüller bei super Setting und schönstem Wetter! Ich hatte zwei Mal volles Vortragshaus und habe Gespräche mit Fachleuten aus Polen über Amerika bis hin nach Südkorea. Ich freue mich, dass die Themen Farben und Trends in der Outdoor-Bekleidung wie auch Produktentwicklung und Digitalisierung bestens angenommen werden.“


Hamish Dunn, Brand Director Mountain Eqiupment:

„Wir schauen auf eine sehr erfolgreiche Messe in toller Atmosphäre zurück. Obwohl es dieses Jahr ein kleines bisschen ruhiger als in den Vorjahren war, konnten wir viele gute Gespräche mit unseren Kunden führen. Wir hatten auch die Gelegenheit, einige Vorstände von Firmen aus Ländern zu treffen, in denen wir bisher keinen Vertrieb haben. Das eröffnet uns natürlich neue Möglichkeiten und ist auch ein Grund, warum die OutDoor in Friedrichshafen so wichtig für uns ist.“


Jochen Lagemann, Managing Director Europe & Asia PrimaLoft:

„Einerseits blicken wir mit Wehmut auf 25 Jahre OutDoor Messe Friedrichshafen zurück, andererseits aber auch mit großer Dankbarkeit für die visionäre Gestaltung einer Industrieplattform, die nachhaltig zum Wachstum der Branche beigetragen hat. Trotz der geringeren Anzahl an Ausstellern hatten wir viele gute Meetings und Gespräche mit unseren Markenkunden. Die Messe ist für uns als Ingredient Brand ein wichtiger Termin, sowohl um die Kollektionen der nächsten Jahre zu finalisieren und gleichzeitig den Handel für die aktuellen Maßnahmen und den Abverkauf zu unterstützen.“

Top