OutDoor

Kontakt

Kathrin Ruf
Kathrin Ruf
Projektreferentin
+49 7541 708-416
+49 7541 708-2416
Stephanie Beiswenger
Stephanie Beiswenger
Projektreferentin
+49 7541 708-410
+49 7541 708-2410
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucher Service
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Neuer Monat, neue Tage, neue Themen: OutDoor 2017 mit starker Aufstellung

Outdoor-Fachmesse hält Erfolgskurs und setzt neue Impulse – Nach Anmeldeschluss im Januar werden 900 Aussteller aus 40 Ländern erwartet

Auf eine OutDoor-Messe in Bestform darf sich die globale Natursport-Branche am Bodensee freuen. Mit neuer Tagesfolge von Sonntag bis Mittwoch und einem früheren Termin findet die Leitmesse dieses Jahr schon vom 18. bis 21. Juni 2017 in Friedrichshafen statt. „Die Buchungslage für die 24. OutDoor ist auf einem Top-Niveau und umfasst sowohl die gesetzten Marken als auch neue und innovative Branchenspezialisten“, kündigt Messe-Geschäftsführer Klaus Wellmann an. Mehr als 900 Aussteller aus 40 Nationen laden im Sommer zu einer Expedition durch den Weltmarkt der Outdoor-Produkte und Dienstleistungen ein, die in neuen Bereichen zum Einsatz kommen.


„OutDoor Plus“-Themen halten in den Messehallen am Bodensee Einzug. Bereichsleiter Stefan Reisinger erklärt: „Der Outdoor-Markt entwickelt sich weiter und öffnet sich immer mehr für neue Segmente, die eine breitere Zielgruppe ansprechen. Wir treiben diese Entwicklung 2017 mit innovativen Konzepten voran.“ So werden zum Branchentreff am Bodensee die Outdoor-Kerndisziplinen durch Themenschwerpunkte aus den Bereichen Mode, Urban Lifestyle, Accessoires, Wearables (tragbare Computersysteme) und Gamifications (Integration spielerischer Elemente) erweitert. Mit „Hangout“ präsentiert die OutDoor erstmals eine Verschmelzung aus Outdoor Lifestyle, BBQing, Relax-Area und Produktpräsentation im Freigelände West.


Auch das kühle Nass gewinnt zur OutDoor weiter an Bedeutung. „Water Sports goes OutDoor“ ist das Motto im Foyer West mit Produkten und Vorträgen aus dem Wassersportbereich. Von Swim-Run-Veranstaltungen über Triathlon, Tauch-, Kanu- und Kajaksport bis hin zu Stand Up Paddling und Eisschwimmen ist hier alles dabei. „Outdoor- und Wassersportaktivitäten finden draußen in der Natur und damit oftmals in einem gemeinsamen Kontext statt. Dabei greifen Aktive auf Equipment und Bekleidung aus beiden Sportwelten zurück, bei vielfältigen Überschneidungen in Distribution, Vertrieb und Handel. Die Synergien einer gemeinsamen internationalen Messepräsenz für Wassersport-Hersteller und -Händler im Rahmen der etablierten europäischen Leitmesse OutDoor liegen damit auf der Hand“, begründet Wolfgang Kraus, Inhaber der Fashy GmbH und Vorsitzender der Fachgruppe Wassersport im Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) sein Neuengagement in Friedrichshafen.


Die OutDoor läuft am Puls der Zeit und setzt 2017 mit dem Thema Laufsport einen weiteren Schwerpunkt. Das neue Running Center bündelt die gesamte Laufsport-Kompetenz in der Halle B4 und präsentiert Innovationen aus den Bereichen Schuhe, Bekleidung, Accessoires und digitale Gadgets.


Etabliert hat sich die OutDoor dagegen als umfangreiche Neuheiten-Plattform. Im Rahmen des OutDoor Industry Award vergibt eine internationale Jury auch 2017 das Gütesiegel für Produkte die sich durch ein hohes Maß an Innovation und Design-Qualität auszeichnen. Der Anmeldestart für die Neuauflage beginnt am 1. Februar 2017. Darüber hinaus wird das Rahmenprogramm des Messe-Events durch die Vorträge der OutDoor Conferences verstärkt.



Forschungsprojekt „Vision 2020“ zur Weiterentwicklung der OutDoor

Um herauszufinden, was europäische Marken und Einzelhändler in den kommenden Jahren von der Messe erwarten, hat die European Outdoor Group (EOG) eine unabhängige Arbeitsgruppe zum Forschungsprojekt „Vision 2020“ eingerichtet und mit einer umfassenden Überprüfung beauftragt. EOG-Geschäftsführer Mark Held erklärt: „Gemeinsam mit den Partnern der Messe Friedrichshafen sind wir für den langfristigen Erfolg der OutDoor verantwortlich. Anlass für die Überprüfung ist das rasante Tempo der Veränderungen in unserer Branche. Das Datum, die Zielgruppe und alle anderen Aspekte der Messe sind enthalten, mit Ausnahme des Veranstaltungsortes, der nicht Teil des Fragebogens oder der Aufgaben der Arbeitsgruppe ist.“ Die Antwortfrist der Befragung endet am 25. Januar 2017.


Umfragelink für Marken
Umfragelink für Fachbesucher


Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden! Unser Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle aktuellen Themen rund um die OutDoor.


Zum Anmeldeformular

Save the Date

 
Laden Sie sich für Ihre Messeplanung den praktischen Kalendereintrag für die nächste OutDoor herunter
Kalendereintrag herunterladen
Top