OutDoor

Kontakt

Kathrin Ruf
Kathrin Ruf
Projektreferentin
+49 7541 708-416
+49 7541 708-2416
Stephanie Beiswenger
Stephanie Beiswenger
Projektreferentin
+49 7541 708-410
+49 7541 708-2410
Stephan Fischer
Stephan Fischer
Referent Besucher Service
+49 7541 708-404
+49 7541 708-2404
Kommunikation
Kommunikation
+49 7541 708-307
+49 7541 708-331

Natürlich OutDoor: 20 Jahre Weichenstellung am Bodensee

Die OutDoor 2013 im Überblick

14.05.2013
Fachmesse OutDoor feiert 20. Geburtstag - 913 Aussteller aus 42 Ländern - Rückkehr des Outdoor-Wassersports

Friedrichshafen - Der Quantensprung des Natursports in den vergangenen zwei Jahrzehnten spiegelt sich eindrucksvoll an der Entwicklung der OutDoor in Friedrichshafen wider. Bei ihrer Gründung im Jahr 1994 wurde die Fachmesse mit 231 Ausstellern und knapp 5 500 Besucher vorrangig vom deutschen Markt getragen. Inzwischen reicht die Strahlkraft des Events von einem neuen Messegelände in alle Welt und mit vielen Neuheiten legt die internationale Branche am Bodensee die Marschroute für die neue Saison fest. Zur 20. OutDoor präsentieren sich vom 11. bis 14. Juli 2013 913 Aussteller aus 42 Nationen, darunter die globalen Marktführer.

"In Zeiten, in denen sich Geschäftsmodelle, Verbrauchergewohnheiten und das ökonomische Klima verändern, ist die OutDoor ein wichtiges Event auf vielen Ebenen", hebt Mark Held, Geschäftsführer der European Outdoor Group (EOG) die Bedeutung der Leitmesse hervor. "Sie stellt eine ideale Plattform für die neuesten Produkte, Branchenideen und Marketing-Initiativen dar und hilft Ausstellern wie auch Besuchern, sich auf zukünftige Herausforderungen vorzubereiten. Meiner Meinung nach ist die Atmosphäre auf der OutDoor einzigartig und sie bietet jedem Teilnehmer großartige Erfahrungen - sowohl kleinen Handelsspezialisten wie auch globalen Unternehmen."

Auf 85.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind zur OutDoor 2013 etablierte Aussteller mit ihren Produkten und Innovationen vertreten. "Wir sind stolz auf die Beteiligung der Outdoor-Welt in Friedrichshafen und schaffen hier ein starkes Forum mit maßgeschneiderten Rahmenbedingungen. Die Outdoor-Branche, als tragende Säule des Sportfachhandels bekommt bei uns die volle Aufmerksamkeit", betont Messechef Klaus Wellmann. Nach vielen Jahren Abstinenz ist im Juli auch der Outdoor-Wassersport Teil des Programms. "Wir freuen uns Experten wie Wavecrest, Mega-Sports-Robson, Blue + White, Kober + Moll und Prijon mit an Bord zu haben, die sich zur OutDoor 2013 auf einer Gemeinschaftsfläche präsentieren. Unser Messesee steht den Gästen als natürliches Testareal zur Verfügung", kündigt Projektleiter Stefan Reisinger an.

Zwar richtet sich das Augenmerk der OutDoor stets auf zukünftige Herausforderungen, doch die 20. OutDoor wird auch zum Anlass genommen, auf die zwei vergangenen Outdoor-Jahrzehnte zurückzublicken. 2013 erinnert eine umfangreiche Sonderausstellung im Obergeschoss des Foyers Ost an die Produkt-Entwicklungen der letzten 20 Jahre. Darüber hinaus finden auch im Rahmen der OutDoor Fashion Show ausgewählte Outfits aus der Vergangenheit einen Moment ihren Weg auf den Laufsteg und erinnern an historische Produkte, die mancher inzwischen als "Kult" betrachtet und andere dagegen als "Modesünden" abstempeln. "Dieser Geburtstag ist ein bedeutender Moment für beide - die OutDoor-Messe und den Outdoor-Sektor als Ganzes. Wir haben in der Geschichte der OutDoor viele Veränderungen gesehen und unsere Branche hat sich in dieser Zeit sehr gut entwickelt", resümiert EOG-Präsident David Udberg. "Obwohl wir in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten alle auf die Zukunft schauen, sollten wir es uns auch erlauben den OutDoor-Erfolg der letzten 20 Jahre zu feiern. Als Europäer können wir alle stolz sein auf die vier Tage im Juli, an denen die Bodensee-Region zur globalen Outdoor-Hauptstadt wird und Marken, Händler, Hersteller und Journalisten aus aller Welt willkommen heißt."

OutDoor Conferences in Zusammenarbeit mit der European Outdoor Group
Fachvorträge und Informationsaustausch stehen während der Messe im Konferenzzentrum Ost im Fokus: "Am Freitag und Samstag bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, ab 8 Uhr mit anregenden Vorträgen inklusive Frühstück in den Messetag zu starten", erklärt Projektleiter Stefan Reisinger. Internationale Experten referieren über Themen wie Veränderungen im Handel, Nachhaltigkeit, bluesign oder Bekleidungstrends.

Gütesiegel mit Strahlkraft: Der OutDoor Industry Award 2013
Getestet und für gut befunden - das werden Produktinnovationen, die mit dem OutDoor Industry Award, dem Gütesiegel der Outdoor-Branche ausgezeichnet werden. In den Kategorien Bekleidung/Helme/Schuhe, Rucksäcke/Reisegepäck, Bergsportausrüstung, Campingausrüstung, Schlafsäcke, Zubehör, Materialinnovationen sowie Produkte mit hoher ökologischer und nachhaltiger Wertigkeit können bis zum 6. Juni Beiträge eingereicht werden. Die Besten unter ihnen werden am Donnerstag, 11. Juli auf der Fachmesse mit dem OutDoor Industry Award ausgezeichnet. Ebenfalls geehrt wird der "Outdoor Celebrity of the Year 2013". Dieser Preis geht an eine Persönlichkeit, die sich in besonderem Maße für die Outdoor-Branche verdient gemacht hat.

Sonderausstellung zur Zelt-Welt
Einen kompletten Marktüberblick der aktuellen Zelte präsentieren internationale Hersteller in der OutDoor-Zeltstadt (Rothaus Halle A1, Halle A2 und im Freigelände West), einer Ausstellung, die in dieser Form, Übersichtlichkeit und Größe einzigartig ist. Auf einer Fläche von mehr als 10.000 Quadratmetern sind über 700 Exponate aufgebaut.

Mode in Bewegung: Die OutDoor Fashion Show
Neuer Austragungsort der OutDoor Fashion Show ist in diesem Jahr das Foyer Ost. Hier zeigen unter anderem die Unternehmen Adidas, Trespass, Pearl Izumi, Scott, Gröbel und Zweibrüder die neuesten Trends und Kollektionen für das Jahr 2014.

Spitzensport und Showtime
Erstmals misst sich in Friedrichshafen die Boulderelite zum deutschen Bouldercup. Am 12. und 13. Juli kämpfen die Athleten um den Titel des Deutschen Meisters 2013. Der Wettkampf wird live im Internet übertragen.
Auf dem Boden bleiben die Läufer hingegen beim Gore Trail Running Parcours im Freigelände West, der mit natürlichen Hindernissen zum Ausprobieren und Testen einlädt. Über Stock und Stein verläuft die Strecke, auf der am Freitag und Samstag Europas schnellster Trail Runner gesucht wird. Das Finale des Wettbewerbs findet am Samstag, 13. Juli um 18 Uhr statt.

Weitere Highlights im Freigelände West sind die Slack- und Waterline wo Trittsicherheit und Gleichgewichtssinn gefragt sind, um nicht im kühlen Nass zu landen sowie der Hochseilgarten mit Flying Fox, der eine rasante Fahrt über das Freigelände ermöglicht.

Kult trifft Naturschutz: Die OutDoor-Party
Open Air wird - passend zur Messe - bei der OutDoor-Party am Samstag, 13. Juli gefeiert. Im Foyer West und im Atrium kann auf die Jubiläumsausgabe der Fachmesse angestoßen werden. Im Partyeintritt von 15 Euro sind das Party-Shirt, alle Speisen und vier Getränkegutscheine enthalten. Polartec ist auch in diesem Jahr Sponsor der Party und unterstützt damit die Branche und die "EOCA European Outdoor Conservation Association". Der Bus-Shuttle bringt Partygäste um 0.30 Uhr gratis in die umliegenden Hotels der Nachbarstädte.

Öffnungszeiten
Die OutDoor 2013 ist von Donnerstag, 11. bis Sonntag, 14. Juli nur für den Fachhandel geöffnet (Donnerstag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 17 Uhr). Alle wichtigen Informationen zur OutDoor mit Ausstellerverzeichnis, Veranstaltungen und Tipps zur Anreise gibt es zum Gratis-Download unter: www.outdoor-show.com.

Zur Übersicht
Top